Anzeige
Management & Organisation | 22.01.2018

Ausbau des Dispensergeschäfts

Foto: Brita

Die Brita Gruppe baut ihren Geschäftsbereich der leitungsgebundenen Wasserspender aus. Vor Ende des Jahres 2017 hat die Tochtergesellschaft Brita Ionox die in Kamen ansässige Life Water Company erworben.

Andreas Weber, Managing Director Brita DACH, erläutert: „Mit dem Erwerb der Life Water Company schreiben wir ein weiteres Kapitel in der erfolgreichen Umsetzung unserer Expansionsstrategie im Dispensersegment des DACH-Marktes. Nach den Übernahmen der Servicepartner Aquawatt, Limex und Varicon in den letzten Jahren werden wir nun mit Life Water unseren wichtigen Servicepartner in der Region West integrieren.“

Life Water Company wurde 2001 gegründet und verfügt über eine installierte Gerätebasis von mehr als 1.000 Geräten am Markt. Der Großteil der langjährigen Kundenbasis stammt aus dem Krankenhaussegment. Mit Großkunden wie den Universitätskliniken in Düsseldorf, Münster und Aachen, aber auch Geschäftskunden wie Hülsta oder Woolworth entwickelt sich das Geschäft vielversprechend.

Die Übernahme erfolgt im Rahmen eines Asset Deals, bei dem die beiden aktuellen Geschäftsführer der Life Water Company GmbH, Martin Pasel und Dirk Viebahn, sowie alle acht Mitarbeiter und sämtliche Vermögensgegenstände sowie kundenvertragliche Vereinbarungen von der Brita Ionox Deutschland übernommen werden.

www.brita.net


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen