Branchennews | 04.06.2020

Informationen zur Coronakrise

Coronavirus Informationen Bild: www.pixabay.com

+++ Diese Seite wird stetig aktualisiert. +++

Das Coronavirus hat die Welt fest im Griff: Bevölkerung und Wirtschaft gleichermaßen. So stufte am 17. März 2020  das Robert Koch-Institut (RKI) die Bewertung des Gesundheitsrisikos für die deutsche Bevölkerung als hoch ein. Bisher bestand laut dem RKI ein „mäßiges“ Risiko. Der Grund für die neue Einstufung, so das Institut, seien die rapide steigenden Fallzahlen und die Alarmsignale, die man aus den nationalen Gesundheitsämtern und den Kliniken erhielt.

Wir wollen Sie in diesem Beitrag rund um die Coronakrise auf den Laufendem halten und sammeln an dieser Stelle Informationen zu bundesweiten Leitlinien der Bundesregierung, Hilfspaketen für Unternehmen und Unterstützungangeboten.


Bundesweite Leitlinien

Bund und Länder haben sich am 6. Mai auf umfangreiche Lockerungen geeinigt. Die Gastronomie darf schrittweise – unter strengen Auflagen – wieder Gäste empfangen. Ebenso die Hotellerie. Die Entscheidungen darüber obliegen den jeweiligen Ländern. 

Überblick über die Zeitpunkte der Öffnungen im Gastgebwerbe in den einzelnen Bundesländern

Die Bund- und Ländermaßnahmen vom 6. Mai 2020 im Wortlaut


Hilfspakete für Unternehmen

Neben unserer aller Gesundheit bedroht die Coronakrise viele Unternehmen. Die Bundesregierung hat einen milliardenschweren Schutzschirm aufgespannt. Dieser umfasst Kurzarbeitergeld, Steuerstundungen sowie Kredite und Bürgschaften, die über die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) vergeben werden. Mit neuen Schulden in Höhe von 156 Milliarden Euro, Fonds, Krediten und Soforthilfen will die Bundesregierung die deutsche Wirtschaft in der Coronakrise stabilisieren, wie der SPIEGEL am 23. März berichtet.


Für wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus hat das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) eine Hotline eingerichtet, die unter 030-18615 1515 zu erreichen ist. Aktuelle Informationen des BMWi finden Sie hier.


KfW-Sonderprogramm

Am 23. März startete das KfW-Sonderprogramm 2020: Es steht sowohl kleinen, mittelständischen Unternehmen als auch Großunternehmen zur Verfügung, die wegen der Corona-Pandemie vorübergehend in Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind. Die Kreditbedingungen wurden nochmals verbessert. Unternehmen können ab sofort über ihre Hausbank Anträge stellen. Die Auszahlungen erfolgen schnellstmöglich, die Mittel für das Sonderprogramm sind unbegrenzt.

KfW-Schnellkredit

Am 6. April spannte die Bundesregierung einen weiteren Schutzschirm für den Mittelstand: Unter der Voraussetzung, dass ein mittelständisches Unternehmen im Jahr 2019 oder im Durchschnitt der letzten drei Jahre einen Gewinn ausgewiesen hat, soll ein „Sofortkredit“ mit folgenden Eckpunkten gewährt werden: Der Schnellkredit steht mittelständischen Unternehmen mit mehr als zehn Beschäftigten zur Verfügung, die mindestens seit 1. Januar 2019 am Markt aktiv gewesen sind. Das Kreditvolumen pro Unternehmen beträgt bis zu drei Monatsumsätze des Jahres 2019, maximal 800.000 Euro für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl über 50 Mitarbeitern, maximal  500.000 für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu 50. Das Unternehmen darf zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierigkeiten gewesen sein und muss zu diesem Zeitpunkt geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufweisen. Der Zinssatz beträgt drei Prozent mit einer Laufzeit von zehn Jahren. Die Bank erhält eine Haftungsfreistellung in Höhe von 100 Prozent durch die KfW, abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Zur Info-Seite der KfW.


Unterstützungsangebote

Informationen vom GGKA

Der Fachverband Gastronomie- und Großküchen-Ausstattung (GGKA) hat in seiner aktuellen GGKA info 2/2020 die wichtigsten Informationen und Links zu den Themen Kurzarbeitergeld und KfW zusammengesellt.

Themen aus der GGKA info 2/2020 (13. März 2020)

Zudem veröffentlicht der Verband in regelmäßigen Abständen Factsheets zu den neuesten Entwicklungen:

GGKA-Factsheet vom 24. März 2020

GGKA-Factsheet vom 3. April 2020

GGKA-Factsheet vom 20. April 2020

GGKA-Factsheet vom 23. April 2020

GGKA-Factsheet vom 5. Mai 2020

GGKA-Factsheet vom 4. Juni 2020

+++

Kostenfrei studieren für Kurzarbeit-Betroffene

Ab sofort können alle Betroffenen von Kurzarbeit, deren Arbeitsausfall 50 Prozent oder mehr beträgt, für bis zu sechs Monate kostenlos im Fernstudium der IUBH Internationalen Hochschule studieren. Zur Auswahl stehen rund 50 Bachelor- und Masterprogramme aus vielen Bereichen und Branchen. Mehr

+++

Webinar über Kurzarbeit

Kurzarbeit ist derzeit in aller Munde. Arbeitgeber, -nehmer und Betriebsräte werden jeden Tag mit Fragen konfrontiert. Die Antworten hierauf hat Felix Kratz, Fachanwalt für Arbeitsrecht. Am 3. April hält er um 15 Uhr ein kostenloses IST-Webinar zum Thema. Nach vorheriger Anmeldung ist das Webinar unter folgendem Link für jeden zugänglich: www.ist.de/aktion/1140

+++

Startup vernetzt Unternehmen für Personalpartnerschaften

In der Corona-Krise haben viele Unternehmen bereits Kurzarbeit angemeldet, während in einigen Branchen händeringend Mitarbeiter gesucht werden. Das Berliner Start-Up MindShyft hat für ein solches Szenario eine Online-Plattform entwickelt, die für beide betroffenen Unternehmenstypen eine Lösung anbietet: Wer unter Auftragseinbrüchen leidet, kann als Alternative zur Kurzarbeit seine Mitarbeiter befristet an Firmen vermitteln, die einen akuten Personalmangel haben. Mehr

+++

Service- und Hilfspaket

Die Deutsche Telekom unterstützt Unternehmen mit einem umfangreichen Service- und Hilfspaket, um deren Betrieb am Laufen zu halten. Zahllose Mitarbeiter müssen wegen der Corona-Pandemie derzeit zu Hause arbeiten. Konferenzen und Kundentermine finden am besten digital statt. Mit netzbasierten Kommunikations-Tools und flexibel erweiterbaren IT-Ressourcen aus der Cloud bietet die Telekom die Mittel, um den Unternehmensbetrieb in dieser herausfordernden Zeit aufrecht zu erhalten. Mehr


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Anzeige

Einfach näher dran: Der regelmäßige Newsletter für Fachhändler und Planer!

Jetzt anmelden und keine News mehr verpassen!

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.