Branchennews | 24.06.2024

Nachhaltigkeitspreis für Winterhalter

Fotostrecke Die Preisträger des Deutschen Awards für Nachhaltigkeit der Kategorie „Projekt-Energie“. Für Winterhalter hat den Preis Verena Rist, Pressesprecherin (Vierte von rechts), entgegengenommen Die Preisträger des Deutschen Awards für Nachhaltigkeit der Kategorie „Projekt-Energie“. Für Winterhalter hat den Preis Verena Rist, Pressesprecherin (Vierte von rechts), entgegengenommen / Foto: Thomas Ecke / DISQ / ntv / DUP Unternehmer

Zum vierten Mal prämierten der Nachrichtensender ntv, DUP Unternehmer und das Deutsche Institut für Service-Qualität Projekte aus allen Wirtschaftsbereichen, die Nachhaltigkeit vorbildhaft umsetzen. Zu den diesjährigen Preisträgern zählt der Spültechnikhersteller Winterhalter.

Ausgezeichnet wurde das Unternehmen aus Meckenbeuren in der Kategorie „Projekt – Energie“ für die Überdachung eines Firmenparkplatzes mit einer Photovoltaik-Anlage von der Firma Sopago aus München. Mit dieser neuen Anlage wird die Stromproduktion auf 40 Prozent des Eigenbedarfs erweitert. Die Jury lobt das Engagement des Unternehmens und bezeichnet die Investition in grüne Energie als Projekt mit Modellcharakter.

Der Award wird jährlich unter der Schirmherrschaft von Brigitte Zypries, Bundeswirtschaftsministerin a.D., vom Deutschen Institut für Service-Qualität in Kooperation mit dem Nachrichtensender ntv und dem DUP Unternehmer vergeben. Ziel des Awards ist es, nachhaltiges Engagement auf allen Ebenen sichtbar zu machen, unabhängig davon, ob im kleinen oder größeren Rahmen. Dadurch sollen weitere Unternehmen und Institutionen inspiriert werden, nachhaltige Projekte zu starten. Dies war schließlich auch der ausschlaggebende Punkt für die Auszeichnung des Solar-Carports. Die Jury lobt das Engagement des Unternehmens und erkennt ein Projekt mit Modellcharakter: „Würden sich mehr Unternehmen an diesem Beispiel orientieren, könnte dies maßgebend für die Energiewende sein.“

Die Auszeichnung bestätigt die beiden Geschäftsführer Jürgen und Ralph Winterhalter in ihrem Handeln: „Wir freuen uns sehr über den Award und bedanken uns herzlich für die Anerkennung unserer nachhaltigen Firmenphilosophie. Seit Baubeginn werden wir äußerst positiv und sehr häufig auf das Projekt angesprochen, wir hoffen es gibt viele Nachahmer.“ Als Hauptgründe für die Investition von zwei Millionen Euro nennen sie ihre sozial-ökologische Verantwortung als Geschäftsführer eines Familienunternehmens in dritter Generation: „Wir möchten möglichst nachhaltig produzieren. Ökonomisch könnten wir unser Geld besser anlegen. Nichtsdestotrotz werden wir auch in Zukunft alle Neubauten immer mit Geothermik und PV-Anlagen ausstatten. Unser Ziel ist es, weitestgehend CO2-neutral zu werden.“

Auf gut 4.000 Quadratmetern Fläche wurden 194 Parkplätze mit einer Photovoltaik-Anlage aus Holz-Stahlkonstruktionen überdacht. Das Start-up-Unternehmen Sopago aus München hatte vergangenes Jahr den Zuschlag für das Projekt bekommen. „Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit und freuen uns über die Auszeichnung unseres gemeinsamen Projektes“, sagt Bernhard Graeff, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für die Bauprojekte bei Winterhalter. Mit der neuen Anlage sind ungefähr 12.000 Quadratmeter Dachfläche und etwa ein Viertel der gesamten Firmenfläche mit PV-Anlagen belegt. Diese erbringen eine Leistung von zirka 1.050 Kilowattstunden Peak. Damit können etwa 40 Prozent des eigenen Strombedarfs gedeckt werden.

www.winterhalter.de


Beiträge, die Sie auch interessieren könnten

Trendkompass-Newsletter: Der perfekte Wegweiser für Fachplaner und Fachhändler!

Jetzt anmelden und keine News mehr verpassen!

Anmelden


Sie haben noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren!

Passwort vergessen?

Kostenlose Registrierung


Sie haben bereits einen Zugang? Zum Login!

Passwort vergessen


Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.